Bekanntmachung in Istanbul wird türkischem IS-Mitglied angelastet

ISTANBUL (Reuters) – Ein türkisches Mitglied welcher militanten Schar Islamischer Staat war am Sonnabend zu Gunsten von den Selbstmordanschlag in Istanbul zuständig, im Kontext dem drei Israelis und ein Iraner getötet und Dutzende weitere zerrissen wurden, sagte welcher türkische Minister für Inneres am Sonntag.

Efkan Ala identifizierte den Untergrundkämpfer denn zusammenführen Mann, welcher in welcher südlichen Provinz Gaziantep geboren wurde, und fügte hinzu, dass bisher fünf Personen im Zusammenhang mit dem Bombenanschlag festgenommen worden seien.

„Wir nach sich ziehen festgestellt, dass Mehmet Ozturk, geboren 1992 in Gaziantep, den abscheulichen Offensive am Sonnabend in Istanbul vollzogen hat. Es wurde festgestellt, dass er ein Mitglied von Daesh ist“, sagte Ala gen einer live im In die Röhre schauen übertragenen Pressekonferenz mit einem Arabisches Akronym zu Gunsten von Islamischer Staat.

Israel hat bestätigt, dass drei seiner Bewohner im Kontext welcher Explosion ums Leben kamen. Zwei von ihnen besaßen die doppelte Staatsbürgerschaft welcher Vereinigten Staaten. Ein Iraner wurde ebenfalls getötet, sagten türkische Beamte.

Jener israelische Premierminister Benjamin Netanjahu sagte, Israel versuche festzustellen, ob welcher Offensive gen Israelis gerichtet gewesen sei.

Jener Bombenanschlag war welcher vierte derartige Offensive in welcher Türkei in diesem Jahr und brachte die Zahl welcher Todesopfer gen mehr denn 80. Jener Offensive vom Sonnabend gen die Istiklal-Straße, Istanbuls beliebtestes Einkaufsviertel, ähnelte einem Selbstmordanschlag im Januar, welcher dem Islamischen Staat angelastet wurde und im Kontext dem mindestens 12 Krauts getötet wurden Touristen.

Unter diesem Offensive sprengte sich welcher Selbstmordattentäter zwischen Touristen in welcher Nähe des historischen Zentrums welcher Stadt in die Luft.

Dies North Atlantic Treaty Organization-Mitglied Türkei ist mehreren Sicherheitsbedrohungen ausgesetzt. Wie Teil einer US-geführten Koalition kämpft sie im benachbarten Syrien und im Irak gegen den Islamischen Staat. Es kämpft gleichermaßen gegen kurdische Militante in seinem Südosten, wo im vergangenen Juli ein zweieinhalbjähriger Waffenstillstand zusammenbrach und die schlimmste Kraft seit dem Zeitpunkt den 1990er Jahren auslöste.

Die Polizei war am Sonntag nachdem dem Offensive vom Vortag und aufgrund von Vorbehalte in Form von möglicher Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und kurdischen Militanten während eines Frühlingsfestes an diesem Wochenende, dasjenige von vielen Kurden gefeiert wird, in welcher ganzen Türkei in höchster Alarmbereitschaft.

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: